Zum Inhalt springen

Geistige Kommunion

Gebet eines kranken oder alten Menschen daheim

Heiliger Schutzengel mein, geh du für mich in die Kirch' hinein, knie dich hin an meinem Ort, hör die heil'ge Messe dort.

Bei der Opferung bring mich dar Gott zum Dienste ganz und gar.

Was ich hab und was ich bin, leg' als Opfergabe hin.

Bei der heil'gen Wandlung dann bet' mit Seraphliebe an meinen Heiland Jesu Christ, der wahrhaftig hier zugegen ist.

Bet für die, die mich geliebt, bet für die, die mich betrübt.

Denk' auch der Verstorb'nen mein, Jesu Blut – wasch alle rein.

Beim Genuss von höchstem Gut, bring mir Jesu Fleisch und Blut, und im Geist mit ihm verein', lass mein Herz ein Tempel sein.

Gib, dass allen Menschen Heil aus dem Opfer wird zuteil.

Ist die Heil'ge Messe aus, bring du den Segen mit nach Haus. - Amen

HINWEISE FÜR DIE FEIER DER GOTTESDIENSTE

Katholisches Pfarramt Beilngries – St. Walburga

Pfarreien  Beilngries – Enkering - Haunstetten – Kinding -  Kirchanhausen – Kirchbuch – Kottingwörth – Paulushofen

 

92339 Beilngries, Pfarrgasse 7, Tel. 08461 7340, Fax  - 7631

_______________________________________________________  

 

 

HINWEISE FÜR DIE FEIER DER GOTTESDIENSTE

 

 

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

 

Es geht wieder los! Wir fangen wieder an!

Nachdem seit dem 18. März keine öffentlichen Gottesdienste mehr möglich waren, beginnen an diesem Wochenende nun die ersten kleinen Schritte, um im öffentlichen Raum wieder Gottesdienste zu feiern.

Die Bayerischen Bistümer haben mit der Bayerischen Staatsregierung ein Schutzkonzept abgestimmt, unter welchen Auflagen Gottesdienste angeboten werden können.

Dieses bildet die nicht verhandelbare Grundlage.

 

Der Artikel im Donaukurier vom 8. Mai stellt die Umsetzung anschaulich vor.

Im Wesentlichen bedeutet diese für die Gottesdienstteilnehmenden:

 

Anmeldung im Pfarrbüro telefonisch oder per Mail zu den gewohnten Öffnungszeiten (außer einmalig: Samstag, 9. Mai von 10.00 bis 11.00)   –

Tel.: 7340 oder e-mail: beilngries(at)bistum-eichstaett(dot)de

 

Beim Betreten der Kirche Handdesinfektion und Einnehmen der Plätze, die durch Ordnerdienste angewiesen werden.

Wegen des vorgeschriebenen Mindestabstands von zwei Metern (!) ist eine andere Platzwahl außerhalb der Markierungen und eigenständig nicht möglich.

 

Tragen von Mund – Nasen - Bedeckung während des gesamten Gottesdienstes.

 

Verlassen der Kirche entsprechend der Anweisung der Ordner und keine Grüppchenbildung draußen vor der Kirche.

Die Pfarrgemeinde zeichnet verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung des Schutzkonzeptes.

Vor und nach dem Gottesdienst gelten die gesetzlichen Bestimmungen und sind in Eigenverantwortung zu beachten!

 

Mit den ersten drei Gottesdiensten an diesem Wochenende starten wir den ersten Versuch und werden aufgrund der Erfahrungen ständig nachbessern.

Die allgemeinen Gotteslobbücher sind aus Hygienegründen aus der Kirche entfernt. Derzeit brauchen Sie auch kein eigenes Gotteslob mitzubringen, da wir daraus nicht singen werden.

 

Noch ein wichtiges Wort an alle Gläubigen unter dem maßgeblichen Aspekt der Gesundheit:

 

Die Teilnahme von Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegserkrankung, oder von Personen, die mit COVID 19 infiziert oder daran erkrankt sind, ist nicht zulässig. Ebenso dürfen keine Personen teilnehmen, die vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I (Quarantäneauflage) oder als Kontaktperson der Kategorie II eingestuft sind.

Als Risikopersonen einzustufen sind alle jene, die aufgrund ihres Alters und/oder einer Vorerkrankung den öffentlichen Kontakt eher meiden sollten und es sollten unbedingt all jene in verantworteter Eigenentscheidung gegenüber sich selbst und anderen Personen einen Gottesdienst nicht besuchen, die irgendwelche Krankheitszeichen an sich feststellen. Egal welche: zum Beispiel Husten, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall, etc.)

 

Jede Person, die aus Gründen der Vorsicht, ihrer Bedenken, der Zugehörigkeit zur Risikogruppe und in Eigenverantwortung dem physischen Besuch des Gottesdienstes fernbleibt, handelt verantwortlich.

Die Bischöfe haben von der gebotenen Sonntagspflicht befreit, betonen den hohen Wert der „Geistigen Kommunion“, sofern jemand über die modernen Medien einem Gottesdienst beiwohnt und innerlich mitfeiert.

 

 

Einen ebenso hohen Wert stellen alle anderen Formen des Gebetes dar. Seien es Hausgottesdienste, Andachten, das Verweilen vor dem Herrgottswinkel daheim und das persönliche Gebet in geistiger Verbindung mit allen übrigen Gläubigen.

 

Ein erster Anfang ist gemacht.

Aus den entsprechenden Erfahrungen werden wir lernen und immer wieder neu beginnen, nachzujustieren.

 

Im Vertrauen darauf, dass Gott selbstverständlich auch jetzt mit uns geht, wünsche ich allen Gläubigen einen gesegneten und frohen 5. Sonntag der Osterzeit und den Familien einen schönen Muttertag, 

 

 

Ihr

Pfarrer Josef Funk

Domkapitular

Beten wir im Monat Mai zur Gottesmutter Maria

das älteste Mariengebet

 

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin.


Verschmähe nicht unser Gebet in unsern Nöten,

sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,

o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau.


Unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin.


Versöhne uns mit deinem Sohne,


empfiehl uns deinem Sohne,


stelle uns vor deinem Sohne.
Amen.

 

Liebe Besucher und

Besucherinnen unserer

Pfarrkirche St. Walburga,

 

wir freuen uns, dass Sie in diesen schwierigen Zeiten Zuflucht in unserer Kirche suchen.

 

Wir laden Sie ein, gerade in diesen 

besonderen Tagen der Coronakrise ein,

die Brücke des Gebetes zu pflegen,

nachdem ein gemeinschaftliches

Zusammenkommen nicht möglich ist.

 

Wir müssen Sie jedoch dringend bitten,

sich an die geltenden Abstandsregeln

und Hygienevorschriften zu halten.

Wir wünschen Ihnen

und Ihren Familien

viel Kraft,

wir sind im Gebet und in Gedanken

bei allen, die in Sorge sind

und bei all denen,

die uns in den unterschiedlichsten Diensten

diese Krise erträglicher machen.

 

 

Pflegen wir die Brücke des Gebetes,

um geistig miteinander verbunden zu sein

und Gott um seine Hilfe

und seinen Segen zu bitten.

 

Im Namen der Pfarrei und das Pastoralteam

Josef Funk

Domkapitular

Hier die Gottesdienste auf eine andere Art und Weise

Liebe Pfarreimitglieder

Wir befinden uns momentan in einer besonderen Zeit, in der nichts mehr so gewohnt ist wie es noch vor kurzer Zeit war.

Leider können wir nicht wie gewohnt unsere Gottesdienste gemeinsam feiern und besuchen. Gerade jetzt ist es wichtig an unserem Glauben fest zuhalten.  Im Gebet sind wir aber doch miteinander verbunden.

Jede Woche stelle ich Ihnen verschiedene Hausgottesdienste sowie den Hoffnungsfunken vom Bistum Eichstätt hier ein.

Verteilen Sie es an Gläubige aus ihrer NACHBARSCHAFT...die nicht so bewandert sind mit den neuen Medien.

In der BR Mediathek und auf ARD Alpha sind immer auch Livestreams von Papst Franziskus .

Jeder von uns besitzt eine Hausapotheke.....jetzt füllen wir diese zusätzlich noch mit geistlichen Leben.

Rosenkranz, Kerze, Gotteslob und Bibel

Diese Teile sollen uns täglich  Kraft, Mut und Halt im Gebet geben, das jeder für sich so gestalten kann wie er möchte!

Bleibts gsund bis zum baldigen Wiedersehn!

Hier eine Möglichkeit wie und was wir Beten können sowie Hausgottesdienstvorlagen:

Familienkatechese -> Beten

Familienkatechese ---> alles um die Firmung: NEU

a)Pate

b) Profil

 

 

verschiedene GO-Vorschläge zum 7. Sonntag der Osterzeit:

Hausgottesdienst zu Christi Himmelfahrt

Hausgottesdienst:

Kinderkirche zu Christi Himmelfahrt

Kinderkirche:

Jugendgottesdienst zu Christi Himmelfahrt

Jugendgottesdienst

Jugendgottesdienst zu Pfingsten

Andacht und Beten:

Gebet in der CoronaZeit

Angelus und Regina coeli:

Gebetsheft:

 

Des Weiteren finden sie auf der Bistumseite verschiedene Livegottesdienstübertragungen und Gebetsinfos.

www.bistum-eichstaett.de/coronavirus/

Gottesdienstordnung

Bis auf weiteres werden alle Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen ausgesetzt:

Näheres siehe Link vom Bistum Eichstätt:

Hier Gottesdienstordnung Beilngries 14/2020

Gottesdienstordnung Beilngries 15-2020

Hier die Gottesdienstordnung vom Altmühlberg mit ein paar Informationen für die Kar und Osterzeit: 

GO 8-2020

Kirchenchorprobe immer Montags um 19.45 Uhr im Kaplanshaus   

Sänger/innen herzlichst willkommen, auch aus unserem Pfarreienverbund - nähere Info´s bei Fr. Bassler

Neu:

Unter dem nachfolgenden Link sehen Sie auf einen Blick die Tagesgottesdienste  im Pfarreienverbund Beilngries

ohne Enkering/Kinding/Haunstetten ( diese GO können Sie- auf Position 3 einsehen)

https://pfarrverband-beilngries.bistum-eichstaett.de/gottesdienste/

Gottesdienstordnungen der 8 Pfarreien im Pfarrverband

hier ---> Info aus Enkering zur aktuellen Situation

 

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Beilngries

Samstag 19.00 Uhr (Sommerzeit), 18.00 Uhr (Winterzeit)
Sonntag 8.30 Uhr, 10.00 Uhr
Montag 9.00 Uhr
Dienstag 16.00 Uhr, Kapelle im Seniorenzentrum
Mittwoch 19.00 Uhr
Donnerstag 7.00 Uhr (in den Ferien 8.00 Uhr), 16.00 Uhr Schülergottesdienst (nicht in den Ferien)
Freitag 9.00 Uhr
(Änderungen entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief)